Aktuelles


Gebrauchsanweisungen

Ich kam mir vor wie in einer dieser verblödeten Waschmittelwerbungen, als mir der Elektriker genervt den verrosteten Heizstab meiner Waschmaschine unter die Nase rieb.

„Nicht nur der Heizstab ist kaputt, auch das Sieb wurde nie gereinigt!“ und zeigte mir erbost den Behälter unterhalb der Trommel, der mit Hundehaaren, Münzen und feuchten Papiertaschentüchern zum Bersten voll war.

„Ah, dazu gibt es ein Sieb?“ fragte ich interessiert nach.

„Haben Sie denn nie die Gebrauchsanleitung gelesen?“, mürrisch schob er den Kopf wieder in die Trommel und arbeitete mit den Worten „typisch Frau!“ weiter.

Ich gebe es ehrlich zu. Ich lese selten Gebrauchsanleitungen, eigentlich nie. Bei den Preisen dieser Geräte, sollten sie wenigstens intelligent sein, ich meine die Maschinen. Wozu heißt es denn Waschmaschine, wenn der Schmutz nicht von selbst abrinnt, sondern sich nochmals ekelerregend in einem kleinen Sieb sammelt? Pfui Teufel. Außerdem habe ich keine Zeit, das Kleingedruckte in zehn verschiedenen Sprachen auf hunderten Seiten zu lesen. Gebrauchsanleitungen haben Männer verbrochen, typisch!

Schon beim Aufstellen hatten sich die Kinder um die Plastikfolien gestritten, waren die Kartonagen von den Hunden gefressen und das, was noch an Papier übrig geblieben war, hatte mein ältester Sohn als Zwischenblätter für sein Herbarium in der Schule benötigt. Der letzte Rest der Anleitung, den ich nicht gebrauchen konnte, weil ich nicht Spanisch kann, wurde in kleine Schnitzel gelegt und dient nun zur Erhöhung unseres Esstisches, der Gott sei Dank nicht mehr wackelt.

Dazu dienen bei mir Gebrauchsanleitungen! Das wird der Mensch in der Waschmaschinentrommel aber sicher nicht verstehen.



Lesezeichen-Download
Mein neues Lesezeichen zum Download!