Aktuelles


Nie wieder koche ich eine Hühnerleberterrine

1. Schritt: Man schlachte aus dem eigenen Hühnerbestand fünf Bio-Hähne, rupft diese, nimmt sie aus und friert sie ein (Dauer: drei Stunden). Die frische Leber wird weiterverarbeitet.
Katharina_Grabner_Hayden 12. Schritt: 1/3 Schweineschmalz, 1/3 Zwiebel rösten und danach die Hühnerleber klein geschnitten dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Thymian und Majoran würzen und auf kleiner Flamme rösten (Dauer: eine halbe Stunde).
3. Schritt: Die Hühnerleber vom Herd nehmen, klein geschnittene Petersilie  und zwei Teelöffel selbstfabriziertes Quittengelee dazugeben (Dauer: zehn Minuten).
4. Schritt: Die fertige Leber auskühlen lassen, um diese anschließend zu einer Terrine zu pürieren (Dauer: fünf Minuten)
5. Schritt: Geburtstagsglas (mein Sohn liebt es!) aus der Speisekammer holen und es mit der frischen Hühnerleberterrine befüllen (voraussichtliche Dauer: 2 Minuten).
6. Schritt (ungeplant):  kurzes Telefonat mit depressiver Mutter (Dauer: zehn Minuten)
7. Schritt: Mutter geht’s wieder besser, anschließend Hund erwürgen! Das Miststück hat während des Gesprächs die gesamte Leberterrine einfach aufgefressen (Dauer: dreißig Sekunden)

Nie wieder koche ich eine Hühnerleberterrine. Obwohl, für den Hund war heute Weihnachten!



Lesezeichen-Download
Mein neues Lesezeichen zum Download!