Programm- und Veranstalterinformationen

Bei meinen kabarettistischen Lesungen nehme ich das Publikum mit auf eine aberwitzige Reise in den ganz „normalen“ Alltagswahnsinn. Oft genügt dabei nur ein spontanes und ausgiebiges Lachen, um sich wieder entspannen zu können.

Genau das wird bei meinen unterhaltsamen Abenden garantiert: Herzhaftes Lachen. Und immer geht es dabei um LIEBE in ihren verrücktesten Erscheinungsformen.

Katharina Grabner-Hayden mit den Musikern des Klarinetten-Quartetts "Rosarot und Himmelblau", Miriam Schiestl, Peter Schubert, Sonja Burchhart und Stefan Weikertschläger (von links). Foto: Martin Kalchhauser

Weil das Leben ohnehin sehr kurz und sehr kompliziert ist, mache ich es einfach.

Bei meinen Leseabenden gehe ich auf inhaltliche, zeitliche oder organisatorische Wünsche des Veranstalters ein. Mein Honorar ist verhandelbar und liegt nicht höher als das eines Installateurs.
(Foto © m.kalchhauser)

Folgende kabarettistischen Lesungen können Sie derzeit bei mir buchen. Gegebenenfalls kann ich auch ein individuelles Lesekabarett für Sie maßschneidern. Wir gestalten die Abende mit oder ohne musikalische Begleitung.

Mehr Lametta, Schatzi! – Weihnachtssatiren zum Zerkugeln

Es gibt nach Meinung von Autorin und Kabarettistin nur zwei Kategorien von Menschen. Diejenigen, die Lametta lieben und die, die es hassen. Die einen flüchten vor Weihnachten in die Karibik oder in ein Wellnesshotel, die anderen genießen das „Fest des Friedens und der Liebe“. Am besten nicht in den eigenen vier Wänden, sondern im Haus der Autorin. Die liebe Verwandtschaft kommt trotz bester Tarn- und Täuschungsmanöver und legt sich pandemisch wie eine Seuche über ihr Haus.
Die Satirikerin erzählt von gebratenen Gänsen, die zu mittelschweren Ehekrisen führen, was Tiere in den Raunächten über sie verraten, von Emmerich, dem Karpfen, in den sie sich unsterblich verliebt, um ihn dann dennoch zu verspeisen, und warum
sie beim Namen Jesus immer an Toni Faber denken muss. Humor und Prosecco sind ihr Geheimnis zum Gelingen eines friedlichen Festes – UND VIEL LAMETTA!


Endlich Ruhe! – Sterben für Anfänger!

Wer stirbt schon gerne? Niemand. Der Tod ist bekanntlich die sicherste Sache der Welt und doch trifft er uns ständig am falschen Fuß.

Endlich Ruhe – Wer zuletzt lacht, lacht am besten ist eine humorvolle Reise zwischen Diesseits und Jenseits, Himmel und Hölle, zwischen erotischen Nahtoderfahrungen und intriganten Erbschaftsstreitigkeiten und gibt tiefe und höchst amüsante Einblicke in die morbiden Abgründe der österreichischen Seele. Dass der Tod, frei nach Georg Kreisler, ein Wiener sein muss widerlegt die Autorin in charmanter Weise. Er ist Exzentriker, Zyniker, Sadist und Humorist, eben ein Wesen wie Du und ich. Eine kabarettistische Lesung zum Totlachen.


Frühlingserwachen

 

Warum Abnehmen etwas für Einfältige ist, Hormone vernachlässigbar sind und die besten Liebesbeziehungen auf Elektrobooten entstehen, beschreibt die Autorin mit viel Witz und einer großen Portion Selbstironie.

Dem Ideal jugendlicher Schönheit und ewiger Gesundheit kann und will die vierfache Mutter nur schwer, eigentlich gar nicht entsprechen. Es sind nicht die Körpermaße, sondern die Proportionen, die unglaublich sexy machen! „Das Hirn eines Mannes funktioniert wie ein Strickpullover: eine glatt, eine verkehrt! Sex und gutes Essen. Glauben Sie mir, der gesamte Aufwand dazwischen ist sinnlos!“

Endlich Frühling …

Als Vorgeschmack gibt es hier eine kleine Hörprobe.

von Katharina Grabner-Hayden


„Na Prost, das kann ja heiter werden!“ – Jeder Tag ein Muttertag

„Wenn du nach einem anstrengenden Arbeitstag unzählige Maschinen Wäsche gewaschen, Hausaufgaben gemacht, die Kinder und Haustiere versorgt hast und du dann völlig erschöpft am Weg zum Bett auf einen Legostein trittst, spätestens dann weißt du, was wahres Mutterglück bedeutet.“

Manche Alltagssituationen legen die Vermutung nahe, dass Gott ein Sadist ist. Er hat uns als Frauen und Mütter geschaffen, aber als Multitaskerinnen. Das vielzitierte Mutterglück entlarvt sich als emotionale Hochschaubahn, ein Leben zwischen Küche, plärrenden Kindern, nervigen Pädagogen und einer „geistreichen“ Schwiegermutter. „Alles ist zu überstehen, wenn nur genügend Prosecco im Kühlschrank ist.“

Als Vorgeschmack gibt es hier eine kleine Hörprobe.

von Katharina Grabner-Hayden


Hörproben

Katharina Grabner-Hayden

1 Tag 7 std vor

Pannenhilfe Da stand ich nun, ich armer Tor! Der Prototyp von „Bledheit“ und entsprach genau dem Blondinen-Klischee, gegen das ich mich zeitlebens so vehement versucht

Katharina Grabner-Hayden

2 Wochen 7 std vor

Das Leben ist ein Fest! Ach, was war das für ein Muttertag. Anton Bruckners 8. Symphonie (die muss an meinem Begräbnis gespielt werden😉) im Hintergrund,

Katharina Grabner-Hayden

2 Wochen 2 tage vor

Einen schönen Muttertag! Ich denke gerne an die vielen verkohlten Torten, an die selbst gehäkelten Handytaschen (teilweise musste ich sie mir selbst fertigstellen), an bemalte

Pin It on Pinterest