Kabarettistische Lesung im Salzstadel Krems


KREMS-STEIN | „Als Schriftstellerin und vierfache Mutter freue ich mich auf den Muttertag ungefähr genauso wie auf eine Magenspiegelung“, schildert Katharina Grabner-Hayden lachend.

Und da mit Humor alles besser zu überstehen ist, lädt die in Höbenbach lebende Satirikerin zu kabarettistischen Lesungen unter dem Titel „Jeder Tag ein Muttertag“ im Salzstadl.

Den Titel hat ausgewählt, „weil er so lustig ist“: Jeder Tag ein Mutter-tag klingt wie Drohung“, schmunzelt die frühere Unternehmens-beraterin, die vor etwa zehn Jahren zu schreiben begann und bereits sieben Bücher herausgebracht hat, zuletzt im Vorjahr „Von Nudeln, Nockerln und Neurosen“. Ein neues satirisches Werk, in dem sie das Sterben und Erben aufs Korn nimmt, ist bereits fertig und harrt der Veröffentlichung. Bei ihren Muttertagslesungen im Salzstadl -da der 10. Mai schon ausverkauft war, wurde kurzfristig am Donnerstag, 2. Mai, 19.30 Uhr, ein zweiter Termin eingeschoben -wird sie von Sigrid Geitzenauer (Akkordeon) und Bettina Amon (Dudelsack) musikalisch begleitet.

Karten gibt es bei der Raiba Mautern.


Text: Petra Vock  (NÖN-Krems) | Bild: Philipp Moniert